Mission Statement

Frauen ohne Grenzen unterstützen Frauen darin, in ihrem privaten und öffentlichen Leben eine führende Rolle einzunehmen.

Frauen ohne Grenzen investiert in Frauen weltweit, die auf Inklusion und Partizipation auf allen Ebenen des Entscheidungsprozesses drängen und hilft ihnen, ihre Talente und Energie ins öffentliche Leben einzubringen.

Frauen ohne Grenzen steht für gewaltfreie und friedliche Konfliktlösungen in Ländern die eine Transitions- oder Wiederaufbauphase durchlaufen. Wir setzen uns für eine Zukunft ohne Angst, Unterdrückung oder Gewalt ein und arbeiten für die Umsetzung einer positiven Politik in der die Partizipation von Frauen gefördert wird.

Die Aktivitäten von Frauen ohne Grenzen haben das Ziel, ein positives Signal für die Courage und den Einsatz von führenden Unterstützerinnen der Zivilgesellschaft zu setzen und wir arbeiten energisch daran, einen Brückenschlag zwischen den Kulturen zu erreichen.

Frauen ohne Grenzen stärken Frauen durch globalen Dialog, zielgerichtete Informationsarbeit und die Entwicklung von Modellprojekten mit internationalen Partnerorganisationen um positiven Wandel herbeizuführen. Im November 2008 haben Frauen ohne Grenzen eine neue globale Kampagne gestartet: SAVE - Sisters Against Violent Extremism - die erste weibliche Anti-Terror-Plattform. SAVE bringt Frauen aus aller Welt zusammen: Opfer und Überlebende von Terroranschlägen sowie Aktivistinnen, Lehrende, Politikerinnen und Friedensexpertinnen aus Europa, Afrika, Asien, Lateinamerika, den USA und dem Mittleren Osten um ein neues Netzwerk zu schaffen, das zu einer sichereren Welt beiträgt.

Facebook, Twitter & YouTube

Folgen Sie unseren regelmäßigen Updates auf  Facebook und  Twitter. 
Unsere Filmproduktionen können Sie sowohl auf unserer Webseite als auch über unseren Frauen ohne Grenzen YouTube-Kanal ansehen.


Dr. Edit Schlaffer, Gründerin und Direktorin
Edit Schlaffer ist Sozialwissenschafterin, Autorin und Aktivistin. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Frauen in der internationalen Politik, Frauen als agierende Personen in Politik und Zivilgesellschaft sowie zwischenmenschliche Beziehungen in der modernen Welt. Ihre zahlreichen Publikationen wurden mit kritischem Beifall bedacht. Heute konzentrieren sich ihre Aktivitäten auf Capacity-Building für Frauen auf der professionellen und politischen Ebene sowie auf die Schaffung von gendergerechten Gesellschaften. Sie gründete Frauen ohne Grenzen im Jahr 2002.

 

Der Vorstand

Xenia Hausner

Die renommierte Malerin und Fotografin unterstützt Frauen ohne Grenzen bei der graphischen Gestaltung von Druckwerken und Publikationen. Xenia Hausner hat erfolgreich Bühnenbilder an renommierten internationalen Theaterhäusern gestaltet, bevor sie auf figurative Malerei umsattelte. Heute reisen ihre Bilder um die Welt - von Wien, Berlin nach Hongkong und Shanghai - und finden große Beachtung. (www.xeniahausner.de)

 

Sherrie Doyon de Toma

Finanzexpertin, im Management tätig.  Sie hilft Klienten und Klientinnen dabei, ihr Vermögen bestmöglich zu investieren und anzulegen.

 

Honorary Board & Team

Honorary Board Mitglieder

Ben Emmerson ist UNO-Sonderberichterstatter zum Schutz der Menschenrechte im Kampf gegen den Terrorismus in New York. Als international tätiger Anwalt ist er seit über 25 Jahren in Prozesse an internationalen Gerichtshöfen involviert, unter anderem am UN-Tribunal für Ex-Jugoslawien oder dem Europäischen Menschengerichtshof.

Pat Mitchell
ist stellvertretende Direktorin des Paley Center for Media in New York City. Die international angesehene Medienpionierin hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, unter anderem war sie 2001 auf der Newsweek Liste der 150 Women Who Shake the World, 2012 auf der Huffington Post Liste der Most Powerful Women Over 50 oder auf der Forbes.com Auswahl der Women Changing the World.

Manal Omar ist Vizepräsidentin des Middle East und Afrika Centers am United States Institute for Peace in Washington DC. Die Nahostexpertin arbeitet seit Jahren in den Bereichen Entwicklung, Capacity Building und Menschen- und Frauenrechte in Ländern wie Afghanistan, Irak, Sudan oder Palästina. 2010 erschien ihr Buch „Barefoot in Baghdad: A Story of Identity“; 2012 wurde sie von Arabia Business Power unter die 500 weltweit einflussreichsten AraberInnen gewählt.

Vandana Shiva ist eine der bekanntesten und einflussreichsten Umweltaktivistinnen weltweit. Die Inderin gründete die Grandmothers´ University, ein System, das das Ziel hat, das Wissen unserer Großmütter an die jüngeren Generationen weiter zu geben. Die Autorin von mehr als 20 Büchern ist führendes Mitglied des International Forum on Globalization. Das Time Magazine kürte sie zum Environmental Hero, weiters erhielt sie den Right Livelihood Award und den Sydney Peace Prize.

Juan C. Zarate
ist leitender Berater am amerikanischen Center for Strategic and International Studies (CSIS) und in dieser Funktion für das Transnational Threats Project und das Homeland Security and Counterterrorism Program verantwortlich. Als angesehener Analyst tritt er regelmäßig für CBS News auf; außerdem lehrt er an der Harvard Law School und veröffentlichte kürzlich das Buch Treasury’s War: The Unleashing of a New Era of Financial Warfare.

 

Frauen ohne Grenzen SAVE Team

Mag.a Elisabeth Kasbauer ist als Programmdirektorin für die Frauen ohne Grenzen Projekte sowie die laufenden SAVE Initiativen verantwortlich. Sie studierte Kommunikationwissenschaften und Spanisch in Wien und Sevilla und arbeitet seit der Gründung bei Frauen ohne Grenzen.

Dr. Ulrich Kropiunigg ist Psychotherapeut und Professor für Medizinische Psychologie an der Medizinischen Universität Wien.

Georgina Nitzsche MSc ist als Special Projects Manager für die SAVE Kampagne verantwortlich. Sie ist Co-Autorin des Mütterschulen Curriculums, ein Trainingshandbuch für Deradikalisierungsworkshops mit Müttern.

 

MitarbeiterInnen und Interns

Wir bedanken uns ganz herzlich bei all unseren UnterstützerInnen und Freiwilligen, deren Mitwirkung für das Gelingen unserer Arbeit sehr wichtig ist.