SAVE Israel und Palästina

Der Israelisch-Palästinensische Konflikt ist ein langanhaltender Krisenherd, der weltweit Auswirkungen hat und auf beiden Seiten UntersützerInnen und KritikerInnen hat. Das Finden einer friedlichen Lösung und die Bildung der jungen Generation sind nicht nur auf nationaler, sondern auch auf internationaler Ebene wichtig für Dialog und Brückenbau.

Frauen ohne Grenzen wird einen SAVE Israel und Palästina Stützpunkt eröffnen, um Frauen und Jugendliche zu mobilisieren, gegen gewalttätigen Extremismus aufzustehen und für ein friedliches und konstruktives Miteinander einzutreten. SAVE lässt sich dabei von Robi Damelin, Moira Jilani und Siham Ikhlayel inspirieren. Sie engagieren sich im Parents Circle/Bereaved Families Forum um Versöhnung und gegenseitiges Verständnis zwischen Israelis und PalästinenserInnen zu fördern.

Logo SAVE - Sisters against violent extremism

Robi Damelin und Ali Abu Awwad