Aussendungen

9/11: 12 Jahre - 12 Stimmen

Liebe Frauen ohne Grenzen, liebe FreundInnen von Frauen ohne Grenzen,

heute sind es 12 Jahre und 1 Tag seit den 9/11 Anschlägen. Dieser Tag hat die Welt verändert: wie wir leben, denken, reisen und vor allem wie wir mit dem tiefen Riss zwischen dem Westen und der islamischen Welt umgehen. Eine neue Zeitrechnung hat begonnen. 9/11 hat in unvorstellbarer Weise das Leben der Menschen verändert, die Angehörige verloren haben.

Die Frauen ohne Grenzen Initiative SAVE – Sisters Against Violent Extremism sensibilisiert und stärkt Stimmen der Zivilgesellschaft gegen Gewalt und Terror.

In den Regionen quer durch den Nahen Osten, die von politischen Turbulenzen und Radikalisierung erschüttert werden, werden Frauen als Sicherheits- und Stabilisierungsfaktor in den Familien und Gemeinschaften zunehmend erkannt. Vor allem Mütter mit ihrem einmaligen Zugang zur jungen Generation müssen mobilisiert werden, um ihre Kinder zu stärken vis à vis den Versprechungen und Verführungen der Extremisten.

Ja, wir sind mitten in einer Schlacht der Emotionen und rivalisierender Ideen, aber wir wissen wie wir gegensteuern müssen. Gemeinsam müssen wir daran arbeiten, dass eine kritische Masse von Stimmen der Vernunft den Botschaften gewalttätiger Ideologien Alternativen entgegen hält.

Daran arbeiten die Frauen, die 9/11 alles verloren haben, nur nicht ihr Vertrauen in die allumfassende Humanität, das zivilisatorische Moment von Empathie und Mitgefühl. Sie sind jenseits von Hass, frei von Rache und entschlossen, ihren Beitrag für eine Zukunft ohne Gewalt zu leisten.

Klicken Sie auf unten stehenden Link um den Frauen ohne Grenzen / SAVE Film „ 9/11: We Refuse to Hate“ anzusehen.

Mit den besten Wünschen,

Edit Schlaffer und das Frauen ohne Grenzen / SAVE Team

 

« Zurück zur ÜbersichtArtikel drucken