Aussendungen

Frauen ohne Grenzen Newsletter - der neue SAVE Film: "Journeys through Darkness"

Liebe Frauen ohne Grenzen, liebe Freundinnen und Freunde,

wir freuen uns, Ihnen unseren neue SAVE - Sisters Against Violent Extremism Film Journeys through Darkness zu präsentieren, in dem drei Frauen poträtiert werden:

Hadiya wurde als junge Studentin in London Mitglied einer kontroversiellen islamistischen Organisation. Die radikale Gruppierung schien damals die passenden Antworten auf ihre Fragen parat zu haben. Nach 10 Jahren verließ Hadiya die Gruppe, heute engagiert sie sich bei SAVE gegen Indoktrinierung der jungen Generation, gegen Terror und Gewalt.

Anne Carr ist eine Pionierin der Friedens- und Versöhnungsarbeit in Belfast. Sie gründete noch während der "Troubles" in Nordirland die erste integrative Schule für protestantische und katholische Kinder: "Ich habe gesehen, wie Menschen aus meinem unmittelbaren Umfeld ermordet wurden. Meine Teenagerjahre waren von Bomben und Gewalt geprägt und ich wollte nicht, dass meine Kinder so leiden müssen wie ich."

Beatriz Abril Alegre hat bei den Terroranschlägen in Madrid 2004 ihren 19jährigen Bruder Òscar verloren. Sie wandte sich nach den Anschlägen an die spanische Öffentlichkeit mit dem Appell, die muslimische Gesellschaft nicht zu stigmatisieren und rief zu Gerechtigkeit statt Rache auf.

"Journeys through Darkness" zeigt, was die Kraft dieser Frauen bewegt.
Wir alle können Teil dieser Reise sein, hier sehen Sie den Film!
Die Dokumenatation ist auch über YouTube downloadbar.


Mit den besten Wünschen für einen schönen Sommer,

Ihre
Edit Schlaffer und das Frauen ohne Grenzen Team

 

« Zurück zur ÜbersichtArtikel drucken