Aussendungen

Frauen ohne Grenzen Weihnachtsgrüsse

Liebe Frauen ohne Grenzen,
Liebe Freunde von Frauen ohne Grenzen,

wir blicken auf ein Jahr zurück, das von einer dramatischen Eskalation von Konflikten, ökonomischen Erdbeben und anhaltender Ungleichheit geprägt war. Unsere Arbeit in Saudi Arabien, Indien und Sansibar hat viele Aspekte dieser globalen Ereignisse reflektiert. Wir sind aber trotzdem zuversichtlich.
Warum?
In Saudi Arabien haben wir mit unserer Studie 4.400 junge gebildete weibliche und männliche Erwachsene erreicht. Ihr großes gemeinsames Thema ist das Bemühen um Raum für Artikulation und Diskussion. Die Balance zwischen Tradition und Moderne, zwischen Patriotismus und der Zugkraft der globalisierten Welt ist das Thema der jungen Generation. Dieses Thema zieht sich wie ein roter Faden durch die Projektstationen von Frauen ohne Grenzen.


"Zusammen leben, aber wie? – MuslimInnen in Europa" war das Jahresthema von Frauen ohne Grenzen. Interviews mit jungen männlichen Muslimen in Österreich, die den Einstieg „bei uns“ oft nicht finden und als Antwort an überkommenen Traditionen vehement festhalte, Gespräche mit muslimischen und nicht muslimischen SchülerInnen, ihren LehrerInnen und Eltern zeigten, wie weit wir noch von einem gemeinsamen Europa in unserem eigenen Umfeld entfernt sind.

Und die Terroranschläge von Mumbai waren eine furchtbare Bestätigung für die Notwendigkeit, die Rastlosigkeit der Jugend, Ressentiments von ethnischen und politischen Gruppen und die Radikalisierungsbereitschaft mit anderen Methoden als Krieg und Gegen-Terror zu bekämpfen. Frauen ohne Grenzen hat gemeinsam mit den mutigsten Frauen dieser Welt SAVE gegründet – Sisters Against Violent Extremism.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen allen ein friedliches Fest und viel Kraft für 2009!

Edit Schlaffer und das Frauen ohne Grenzen Team

 

« Zurück zur ÜbersichtArtikel drucken