Rückblick

BMASK Logo © BMASK

Peace Starts at Home! Men Included

01.06.2010  14:30
Pressezentrum des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, 5. Stock, Regierungsgebäude am Stubenring 1, 1010 Wien (Eingang Ecke Oskar-Kokoschka-Platz)


Eröffnung:     Bundesminister Rudolf Hundstorfer
Am Podium:  Archana Kapoor / SMART, Frauen ohne Grenzen Projektpartnerin in Indien
                        Dr.in Edit Schlaffer / Frauen ohne Grenzen 


Männer haben Kraft, aber nicht, um zu schlagen!"

Das ist die Botschaft der Anti-Gewalt-Kampagne von „Frauen ohne Grenzen“ und des Sensibilisierungstrainings, das in Neu Delhi, Chennai, Lucknow und Mumbai mit der indischen Partnerin Archana Kapoor und ihrer NGO SMART gemeinsam entwickelt und durchgeführt wurde.

Diese einmalige Initiative wurde vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK) unterstützt. Peace Starts at Home! ist ein Modellprojekt für positive männliche Partizipation und Aktion.
In Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen ExpertInnen und auf Basis einer Umfrage in Familien, die von Gewalt betroffen sind, wurde ein Trainingshandbuch erarbeitet, mit dem SozialarbeiterInnen und NGO-MitarbeiterInnen ausgebildet werden, um mit Männern und Frauen gemeinsam konstruktive Wege aus der Gewalt zu finden.

Männer machen Frieden, diesmal zu Hause und nicht auf der Weltbühne!

So lautet der Slogan der „Frauen ohne Grenzen“-Kampagne, die im Rahmen dieses Projektes in Indien gestartet wurde.
Archana Kapoor hat einen begleitenden Film zum Projekt gedreht, der sowohl als Trainingsunterlage als auch als Motor für eine nationale und internationale Bewusstseinsbildungskampagne genutzt werden kann.

Gewalt gegen Frauen ist in Indien ein Tabuthema; es gibt kaum Einrichtungen, in denen Frauen offen über Vorfälle häuslicher Gewalt sprechen können. Gewalt gegen Frauen ist kein Privatproblem der Betroffenen, Gewalt gegen Frauen ist nicht mit männlicher Aggressivität oder kulturellen Praktiken zu entschuldigen, Gewalt gegen Frauen muss thematisiert und enttabuisiert werden.

Der National Family Health Survey India (NFHS) spricht eine deutliche Sprache:
21 Prozent der verheirateten Frauen in Indien werden seit ihrem 15. Lebensjahr von ihren Ehemännern, Schwiegereltern oder anderen Personen misshandelt. Alle drei Minuten wird in Indien ein Verbrechen gegen Frauen begangen, alle 29 Minuten wird eine Frau vergewaltigt, alle 77 Minuten gibt es – angezeigte – Todesfälle aufgrund von Mitgiftstreitigkeiten.

Peace Starts at Home!“ ist ein erster Schritt und die Grundlage für eine landesweite Kampagne in Indien.


Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Anmeldung bis 28. Mai 2010 unter office@frauen-ohne-grenzen.org oder 01 533 455 1.


Weitere Informationen:
Frauen ohne Grenzen, Mag.a Elisabeth Kasbauer, office@frauen-ohne-grenzen.org,
Tel.: 01 533 455 1

 
 

« Zurück zur ÜbersichtArtikel weiterleiten Artikel drucken