Rückblick

Filmtipp: Die Frauenkarawane

Eine Reise für ein Jahr Unabhängigkeit

15.01.2010 

Acht Jahre lang haben sich Nathalie Borgers und Christoph Gretzmacher auf den Weg gemacht, um die Frauen der Toubou in Niger, Westafrika, bei ihrer Karawane durch die Sahara zu begleiten. Entstanden ist ein Film, der starke Frauen in einer Umgebung zeigt, die für EuropäerInnen fast unvorstellbar ist, der eine Reise zeigt, die hart und beschwerlich, aber doch so normal ist, gesellschaftliche Strukturen, die klar und deutlich, aber sehr im Umbruch sind, ein Film, der wirtschaftliche Ausbeute und staatliche Kontrolle und das Leben von Nomaden zeigt. Eine Welt, die uns auf den ersten Blick fremd erscheint, im längeren Hinschauen aber immer vertrauter wird. Der gesellschaftliche Umbruch, Frauen die für ihre Visionen kämpfen, die Idee des Nomadentums - ist uns das alles wirklich so fremd? Und schließlich, was haben 50 Kamele in Niger mit der Einkommensschere zwischen Frauen und Männern in Österreich zu tun?

Flirrende Hitze, mächtige Sanddünen, von weitem eine Karawane. Vertraute Bilder und doch ganz anders - denn diese Karawane besteht ausschließlich aus Frauen. Bei den Toubou, einem Nomadenvolk im Südosten der Sahara, ist es immer schon Frauensache, sich einmal im Jahr auf eine 1.500 Kilometer lange Reise zu begeben. Die Frauen durchqueren mit Kindern und vielen Kamelen die Wüste, um in den Oasen im Norden Nigers Datteln zu ernten und diese im Süden zu verkaufen. Der Weg ist beschwerlich, doch ein mögliches Verirren, Wassermangel, die Geburt eines Kindes unterwegs oder die lange Abwesenheit schrecken die Frauen nicht ab. Nur das Ergebnis zählt: Dank ihrer Einkünfte kann ein Nomadenhaushalt ein Jahr leben, ohne Tiere verkaufen zu müssen.

Wenn Domagali, die Anführerin der Karawane, meint, dass die Reise auch in Zukunft unternommen werden soll, so bietet sie für Amina und Mariama, die von einem modernen Leben träumen, einen ganz anderen Anreiz. Fern von ihren Männern teilen sie - Nomadenfrauen unter sich - ihre Geheimnisse.

Weiterführende Informationen:

www.youtube.com/watch?v=rBGSG_nnZ88

www.diefrauenkarawane.at

 
 

« Zurück zur ÜbersichtArtikel weiterleiten Artikel drucken