Rückblick

Auto Venpurusam © Elisabeth Kasbauer

Am Boot mit Witwen © Peter Stefan

Edit Schlaffer und Botschafterin Jutta Stefan-Bastl mit Frauen aus Kokilimedu im Frauen ohne Grenzen Boot.

Archana Kapoor, ©Xenia Hausner

Archana Kapoor, Herausgeberin von Hardnews, einem politischen Magazin in Neu Delhi/Indien.

Frauen in Kokilimedu © Elisabeth Kasbauer/FoG

Der Tsunami und die Frauen

Connecting Women and Children for Hope!

08.06.2007  11:30
Kultur Cafe (ORF Radio Kulturhaus, Argentinierstrasse 30a, 1040 Wien)

Projektpräsentation und Vorführung des Films "Life beyond Tsunami"

Die Tsunami Katastrophe vom Dezember 2004 hat nicht nur Menschenleben gefordert, Häuser und Boote weggewaschen, sondern auch Regeln, Gewissheiten und patriachale Traditionen. Daraus ist Neues entstanden. Eine neue Rolle für die Frauen im Disaster Management und im Zusammenleben mit den Autoritäten und Männern in ihren Dörfern.

Frauen ohne Grenzen waren alarmiert von den Nachrichten, dass die Welle der internationalen Hilfe die Frauen in den Küstengebieten nicht ausreichend erfasste. Somit wurden die Frauen ausgegrenzt und die von Alkoholismus und Gewalt geprägten männlichen Strukturen verhärteten sich in dieser Krisensituation noch zusätzlich.

Gemeinsam mit indischen Partnerinnen hat Frauen ohne Grenzen mit Unterstützung des Bundesministeriums für Soziales und Konsumentenschutz ein einzigartiges Pilotprojekt  „Connecting Women and Children for Hope!“ in den südindischen Dörfern Venpurusham und Kokilimedu entwickelt.

Es wurden Frauenversammlungen einberufen, um Frauen in den Aufbau der Dörfer einzubinden. Zuerst waren sie skeptisch, doch die Versammlungen gewannen immer mehr an Dynamik.

Die Eckpfeiler des Modells
:
• Gründung von Frauenkooperativen
• Einbeziehung der Männer durch Sensibilisierungsmaßnahmen
• Eröffnung nicht-traditioneller Bereiche für Frauen durch Autofahrtrainings

Ratna, eine 18jährige Mutter erzählt begeistert: „Die Männer haben jetzt Respekt vor uns. Sie haben gesehen, dass wir was weiterbringen, wenn man uns nur lässt“.

Eröffnung
Bundesminister Dr. Erwin Buchinger
Am Podium
Dr. Edit Schlaffer / Frauen ohne Grenzen
Archana Kapoor / SMART, Projektpartnerin in Indien Dr. Jutta Stefan-Bastl / Österr. Botschafterin Delhi

Anmeldung und Informationen:
Frauen ohne Grenzen, Mag.a Elisabeth Kasbauer, office@frauen-ohne-grenzen.org, 01 5334551

 
 

« Zurück zur ÜbersichtArtikel weiterleiten Artikel drucken