Rückblick

"Frauen ohne Grenzen" und Internationale Frauensolidarität

Das Frauenreferat der Stadt Graz lädt ein zu einer Veranstaltung mit Edit Schlaffer, Vorsitzende von Frauen ohne Grenzen.

07.11.2005  19:00
Café Promenade (Burgtor), im "Roten Salon", Graz

Ist politische, wirtschaftliche und persönliche Unabhängigkeit von Frauen in einer von patriarchalen Strukturen geprägten und männerdominierten Weltordnung möglich?

Macht es Sinn, Netzwerke zu gründen, zu unterstützen und zu festigen, die umfassende Autonomie für Frauen einfordern und konsequent an diesem Ziel arbeiten?

Können frauenpolitische Projekte an den alt hergebrachten Mechanismen der Unterdrückung und Missachtung von Frauen rütteln und welche Erfolge lassen sich verzeichnen?

Welche politischen und wirtschaftlichen Gegebenheiten oder Entwicklungen verhindern oder erschweren ein selbstbestimmtes Leben von Frauen – weltweit?

Gibt es eine Internationale Frauensolidarität und wie erfolgs- und folgenschwer kann „Frauensolidarität ohne Grenzen“ sein?

Wir laden Sie herzlich ein, mit einer international bekannten und geschätzten Autorin und Aktivistin über weltweite frauenpolitische Arbeit, internationale Solidarität unter Frauen und friedliche, demokratische und weibliche Zukunftsmodelle.... zu diskutieren.

Nützen Sie die Gelegenheit und schauen Sie gemeinsam mit anderen Frauen über die Grenzen!

Anmeldungen bitte im Frauenreferat der Stadt Graz unter 0316 872-4671!

 
 

« Zurück zur ÜbersichtArtikel weiterleiten Artikel drucken